Freitag, 7. April 2017

Produkttest: Zombräu




Hallöchen meine lieben Leser! Heute habe ich einen ganz besonderen Testbericht für euch, der vor allem für die Männerwelt interessant sein könnte. Ich habe vor einigen Tagen ein tolles Testpaket von Zombräu erhalten – und darüber möchte ich euch heute gerne berichten.



Zombräu ist eine kleine Brauerei in Essenbach in Bayern mit der Mission, der Welt zu zeigen, was Bier alles kann. Zombräu experimentiert mit Bier und bietet außergewöhnliche Craft Biere. Craft Beer ist bereits seit hunderten von Jahren bekannt, doch es wurde mit der Zeit durch das „Standardbier“ ersetzt, da dieses natürlich auch schneller gebraut werden kann.
Das Zombräu Siegelbier verspricht im Gegensatz zum Standardbier eine einzigartige Abwechslung und ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Im Online-Shop von Zombräu könnt ihr aktuell unter den folgenden Craft Beer Sorten wählen. Es werden aber immer mehr neue Sorten hinzukommen, schließlich wird weiterhin an neuen Geschmäckern getüftelt: 

-          Macumba – Fruchtiges India Pale Ale
-          Motoroi – Imperial Stout
-          Blutweisse – Rotes Kristallweißbier
-          Bärensud – Starkbier mit Honig
-          Winterdiesel – Pechschwarzes Eisbock
-          Roter Baron – Imperial Red Ale im Rotweinfass gelagert
-          Insbierator – Heller obergänger Doppelbock



Wenn ihr neugierig geworden seid, dann schaut doch mal im Online-Shop von Zombräu vorbei! Ich finde, hier erhält man wirklich tolles, außergewöhnliches Bier, welches sich vor allem zum Verschenken an die Männerwelt super eignet, da es einfach mal etwas anderes ist!

Nun möchte ich euch gerne vorstellen, welches Bier ich für den Test erhalten habe:


Bei diesem besonderen Bier sind vor allem die Hopfenaromen sehr stark ausgeprägt. Dies verspricht eine sehr fruchtige Note und Geruch sowie Geschmack. Zusammen mit harmonischen Bittere ergibt sich hieraus ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Woraus besteht Macumba?

Bitterhopfen: Nugget
Bittereinheiten: 35
Aromahopfen: Galaxy, Chinook, Summit
Malz: ilsner Malz, Caraamber
Spezialmalz
Alkohol: 5,2 %

Macumba eignet sich Bestens für ein schönes, bauchiges Glas, damit die Aromen sich gut entfalten können.







Unser Fazit zu Macumba:

Macumba hat wirklich einen sehr fruchtigen Duft und erinnert geschmacklich an Malzbier mit fruchtigen Aromen. Im Abgang hat das Macumba einen recht bitteren Geschmack, welcher aber super mit dem fruchtigen Geschmack harmoniert. Einfach ein einzigartiges Geschmackserlebnis, was man von Bier eigentlich nicht kennt! Wir waren sehr begeistert!




Das Motoroil überzeugt durch kräftige Malzaromen nach Kaffee und Kakao und daher eignet es sich doch wirklich gut zu einem Dessert wie Tiramisu.

Woraus besteht Motoroil?

Bitterhopfen: Nugget
Bittereinheiten: 45
Malz: Pilsner Malz, Caraamber, Caraaroma, Röstmalz, Chocolate Malt
Alkohol: 7,5 %

Motoroil schmeckt am Besten aus einem schönen Glas – aber man sollte nicht zu viel auf einmal trinken sondern eher genießen!

Unser Fazit zu Motoroil:

Motoroil hat uns geschmacklich direkt überzeugt! Es schmeckt sehr stark nach Malze mit einem Hauch von Espresso und Kakao – eine unglaubliche Kombination! Durch die Koffeinzugabe sollte man hier sicherlich nicht zu viel auf einmal trinken – doch es hat uns sehr gut geschmeckt – einfach mal etwas anderes. 




Dieses einzigartige Kristallweizen wurde nicht aus Weizen hergestellt, sondern aus Dinkel! Um dem Bier eine rote Farbe zu verleihen, wurden viele Spezialmalze geschreddert, welches das Bier rot verfärbt hat.

Dieses Kristallweizen schmeckt natürlich am Besten aus einem Weißbierglas.

Woraus besteht Blutweisse?

Bitterhopfen: Perle
Bittereinheiten: 11
Malz: Dinkelmalz, Pilsner Malz, Cara50, Cara100, Melanoidinmalz, Special W
Alkohol: 5,5 %

Unser Fazit zu Blutweisse:

Dieses besondere Kristallweizen hat tatsächlich eine rötliche Farbe und schmeckt ganz anders, als man sich ein Kristallweizen vorstellt. Es hat einen leicht süßlichen Geschmack – einfach unbeschreiblich, aber super lecker und empfehlenswert! Unser Favorit von den Bieren, die wir zum Testen erhalten haben.





Das Voodoo Bier ist mit einem Alkoholgehalt von 3,7 % das leichteste Bier von Zombräu. Es überzeugt durch einen intensiven Hopfen, welches sehr geschmacksvoll ist. Dazu kommt ein tolles, fruchtiges Aroma, welches perfekt harmoniert.

Woraus besteht Voodoo?

Bitterhopfen: Nugget
Bittereinheiten: 20
Aromahopfen: Amarillo
Malz: Pilsner Malz, Helles Caramelmalz
Alkohol: 3,7 %

Voodoo schmeckt am Besten aus einem schönen Glas oder direkt aus der Flasche.

Unser Fazit zu Voodoo:

Dieses Bier hat einen sehr frischen und fruchtigen Geschmack und schmeckt am Besten bei den warmen Sommertagen zum Grillen – natürlich gekühlt. Ein einzigartiger Geschmack, den sogar ich probiert habe – und ich bin kein großer Fan von Bier J Sehr lecker und empfehlenswert! 



Unser Gesamtfazit:

Wir sind von Zombräu wirklich überzeugt! Das außergewöhnliche Bier ist mal etwas ganz anderes und geschmacklich einfach einzigartig. Dazu kommt, dass wir die Homepage sowie auch die Erklärungen auf den einzelnen Bierflaschen super finden – nicht langweilig, sondern super witzig geschrieben! :-) Dieses Bier werden wir mit Sicherheit nochmal nachbestellen, egal ob für uns selbst oder zum Verschenken!

Vielen Dank an das Team von Zombräu, dass uns dieser tolle Produkttest ermöglicht wurde, wir haben uns sehr darüber gefreut!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen