Dienstag, 19. Juli 2016

Produkttest: Lösch-Zwerg


Hallo ihr Lieben! Heute habe einen leckeren Produkttest für euch: die BrauereiSchimpfle hat uns nämlich die Möglichkeit gegeben, die kleinen Lösch-Zwerge zu testen! Wir haben uns riesig darüber gefreut, denn jetzt gerade bei den warmen Sommertagen geht doch nichts über ein erfrischendes Bier – egal ob mit oder ohne Alkohol! Bevor ich euch die Lösch-Zwerge vorstelle, möchte ich euch etwas über die Brauerei Schimpfle berichten.



Brauerei Schimpfle

Die Brauerei Schimpfle besteht seit über 140 Jahren und steht mit dem Namen für erstklassige Brau-Qualität. Matthias Schimpfle hat 1864 in einem Gasthaus mit Braurecht begonnen, Bier selbst zu brauen – und das ist auch bis heute so geblieben – echte Familientradition! Heute ist die Brauerei in der vierten Generation und wird von Thomas Schimpfle geführt.

Für die Herstellung der Biere werden selbstverständlich nur die besten Zutaten verwendet. Zum Großteil werden für die Herstellung Produkte aus der Region verwendet. Auch bei der Energiewirtschaft wird stark auf die Umwelt geachtet, vor allem durch den Einsatz effizienter Technologien.

Das Produkt Lösch-Zwerg

Die Marke Lösch-Zwerg überzeugt durch höchste Braukunst und grenzenlosem Spaß – das ist alles, was das Bier so erfolgreich macht. Lösch-Zwerg wird nach dem traditionellen handwerklichen Brauverfahren hergestellt (der offenen Bottichgärung) und in handlichen 0,33 Liter Flaschen mit extravagantem Pull-Off-Verschluss abgefüllt. Dabei steht die Qualität natürlich immer noch an erster Stelle!

Die Zutaten von Lösch-Zwerg

·      Bier besteht zu 90 % aus Wasser und deshalb legt die Brauerei besonders großen Wert auf die Qualitätsmaßstäbe des Brauwassers. Dieses wird von dem eigenen, 100 Meter tiefen Brunnen aus dem Naturpark Augsburg bezogen. Dieses Wasser übertrifft an Reinheit und Geschmack die übliche Trinkwasserqualität.

·      Das Gerstenmalz ist eine weitere, sehr wichtige Zutat und wird von erstklassigen Mälzereien aus der Region der Brauerei bezogen.

·      Für das Bier wird nur der feinste Aromahopfen aus Tettnang und Hallertau verwendet. Diese Anbaugebiete zählen zu den weltweit führenden Anbietern von hochfeinem Aromahopfen für Bierspezialitäten im Premium-Bereich.

·      Die Hefe wird aus dem eigens gezüchteten Hefestamm bezogen. Die Hefe bringt die Biergewürze zum Gären und wandelt den Malzzucker in Alkohol und Kohlensäure um.

Nun möchte ich euch gerne die sechs verschiedenen Sorten von Lösch-Zwerg genauer vorstellen:






 


Dieses würzige Bier besteht aus reinstem Wasser, streng kontrolliertem Gerstenmalz und Aromahopfen aus der Hallertau. Dieses Bier wird mit einem speziellen Hefe-Stamm gebaut, welcher bei der offenen Bottichgärung besonders aromatische Geschmackskomponenten freigibt. Dadurch erhält dieses Bier einen würzig-milden Geschmack.
Es enthält 12,4 % Stammwürze und 5,2 % Alkohol.










Lösch-Zwerg: Kellerbier naturtrüb

Diese edel-würzige Spezialität besteht selbstverständlich nur aus den besten Zutaten. Das Geheimnis: das Kellerbier naturtrüb wird nach dem alten Brauverfahren der „Kalt-Hopfung“ gebraut – dabei wird noch zusätzlich feinster Citra- und Cascade-Hopfen hinzugegeben, für einen würzigen Geschmack mit feiner Edel-Hopfennote. Das Kellerbier naturtrüb enthält 12,4 % Stammwürze und 5,2 % Alkohol.









Lösch-Zwerg: Pils

Dieses schöne, helle Pils erhält durch die Verwendung einer besonderen Gerstenmalz-Sorte aus heimischem Anbau eine hellgoldene Farbe. Durch die Zugabe von Tettnanger Aromahopfen erhält man den herb-frischen-Pilsgeschmack. Das Pils hat 11,8 % Stammwürze und 5 % Alkoholgehalt.











Lösch-Zwerg: Radler

Dieses erfrischende Radler besteht aus einem Mix von 50 % würzigem Lösch-Zwerg-Bier und 50 % Lemon – perfekt für die warmen Sommertage! Der fruchtig-frische und leicht süßliche Geschmack ist nicht nur in der praktischen 0,33 Liter Flasche erhältlich, sondern auch in der Dose – perfekt für unterwegs! Das Radler enthält 6,8 % Stammwürze und 2,9 % Alkohol.










Lösch-Zwerg: Cola Weizen

Das Cola Weizen von Lösch-Zwerg ist perfekt für jede Party: es besteht zu 50 % aus Weizenbier und zu 50 % aus coffeinhaltiger Cola-Limonade. Diese leckere Mischung ist sehr erfrischend und ist ebenfalls in der Dose erhältlich. Das Cola Weizen enthält 5,8 % Stammwürze und 2,8 % Alkoholgehalt.












Dieses fruchtig-spritzige Biermischgetränk ist perfekt für die kommenden warmen Sommertage, denn es besteht zu 50 % aus alkoholfreiem Weizenbier und zu 50 % aus naturtrüber Zitronenlimonade mit echtem Saft. Ein super Durstlöscher, ganz ohne Alkohol!





Unser Fazit:

Wir haben uns riesig über diesen Produkttest gefreut, da wir immer sehr gerne neue Biersorten testen, gerade jetzt im Sommer schmecken diese gut gekühlt wirklich super und erfrischend. Mein Testpaket von Lösch-Zwerg kam passend zum EM-Viertelfinale und des Geburtstags meines Bruders – somit hatten wir genug Tester zusammen :-)
Was uns beim Auspacken direkt aufgefallen ist sind die praktischen Verschlüsse an den Flaschen – einfach ziehen und schon sind diese offen – wirklich sehr praktisch, kannte ich vorher noch nicht! Optisch haben uns die kleinen 0,33 Liter Flaschen auch angesprochen – diese sind sehr handlich und es lässt sich gut daraus trinken.

Wir haben das Bier natürlich erst mal kalt gestellt und waren dann sehr auf die verschiedenen Sorten gespannt! Gut gekühlt und passend zum Anpfiff haben wir das Bier probiert – jeder eine andere Sorte: und die Begeisterung war wirklich groß! Gerade das Kellerbier und das würzige Bier kamen sehr gut bei den Männern an. Bei den Frauen natürlich das Radler und das Cola Weizen. Die Biere haben alle einen sehr natürlichen Geschmack, was wir besonders gut fanden.

Es ist allerdings sehr schade, dass wir Lösch-Zwerg nicht in unserer Nähe finden können, aber vielleicht kommt das ja noch – wir hoffen es sehr! Wir waren alle wirklich begeistert von den Bieren und würden es auch auf jedenfall nachkaufen.


Vielen Dank an das Team von Lösch-Zwerg, dass uns dieser leckere, erfrischende Produkttest ermöglicht wurde, es hat uns sehr gefreut!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen