Dienstag, 14. Juni 2016

Produkttest: Conditorei Coppenrath & Wiese


Hallo ihr Lieben. Ich möchte euch heute einen ganz besonderen Produkttest vorstellen. Ich habe nämlich die Möglichkeit bekommen, die neuen Produkte von Coppenrath & Wiese zu testen – und diese möchte ich euch heute gerne vorstellen! Ich bin mir sicher, dass jedem diese Conditorei bekannt ist und auch schon einiges von Coppenrath & Wiese probiert hat. Wir sind selbst große Fans von den Produkten und haben uns deshalb riesig über diesen Produkttest gefreut! Bevor ich euch aber die neuen Produkte vorstelle, möchte ich euch gerne das Unternehmen etwas genauer vorstellen. 




Das Unternehmen Coppenrath & Wiese bietet leckere und vor allem qualitativ hochwertige Produkte aus der Conditorei an – und das tiefgekühlt! Coppenrath & Wiese bietet Sahnetorten, Kuchen, Desserts und leckere Brötchen an, von denen ihr auch sicherlich schon einmal etwas probiert habt.

Das Geheimnis für den Erfolg ist die hohe Qualität der Produkte. Die Conditoren backen nach einer alten, klassischen Tradition mit viel Liebe und Leidenschaft – und das schmeckt man! Die Kunst des modernen Handwerks zusammen mit modernster Herstellungsmethoden machen das Unternehmen zu einem der Beliebtesten! Die Produkte werden während der Herstellung streng kontrolliert. Doch von der Idee bis zu einem fertigen Produkt ist es natürlich ein sehr langer weg.



Die Ideen

Natürlich steckt hinter jedem leckeren Produkt auch immer erst eine gute Idee – und auf diese Ideen kommen die Conditoren von Coppenrath & Wiese. Es wird viel Zeit zum Entwickeln eines Produktes benötigt – rühren, backen, verfeinern – so lange, bis die Rezeptur perfekt ist und den hohen Ansprüchen der Kunden genügen! Dafür werden natürlich nur die besten Zutaten verwendet.

Das Backen und die Frische

Coppenrath & Wiese versucht die Backwaren so anzubieten, dass sie so schmecken wie selbst gemacht. Der Unterschied: die leckeren Produkte bereiten zu Hause keinerlei Arbeit. Man muss einfach nur einkaufen, auftauen bzw. aufbacken – fertig! Bis auf die angebotenen Strudel sind alle Produkte fertig gebacken und nach dem Auftauen servierfertig.



Qualität

Die Sahne, die in den meisten Produkten zum Vorschein kommt, wird frisch aufgeschlagen und verarbeitet. Die Sahne zeichnet sich durch höchste Qualität in Konsistenz und Geschmack aus. Am Tag werden bei Coppenrath & Wiese ca. 80.000 Liter Sahne verwendet – Wahnsinn! 
Die Qualität der Produkte zeichnet sich aber auch durch die Eigenfertigung in der Conditorei aus: egal ob Biskuitteig, Mürbeteig oder Fruchtzubereitungen – alles wird selbst hergestellt. Früchte, wie z. B. Äpfel, werden in der eigenen Apfel-Schälanlage frisch geschält, gewaschen, geschnitten und verarbeitet.
Für das Backen selbst lassen sich die Conditoren Zeit: denn Teige für Torten, Kuchen und Brötchen müssen so lange gären und reifen, bis diese die beste Qualität erreicht haben. Aber für das Backen wird nicht nur viel Zeit benötigt, sondern auch geschickte Hände: es werden sogar noch per Hand die Mürbeteigböden und Biskuitschichten aufeinander gelegt, die Sahne wird glatt gestrichen und die Torten werden mit Früchten und Schokolade verziert.

Die Produkte werden ausschließlich in Deutschland gefertigt am Standort in Mettingen in der Nähe von Osnabrück. Dort ist auch der Sitz der Hauptverwaltung des Unternehmens. Bei der Herstellung der Produkte wird auf künstliche Farbstoffe, künstliche Aromen und gehärtete Fette verzichtet!



Das Frosten

Schon direkt nach dem Backen und Verzieren werden die Produkte in einen sogenannten natürlichen Kälteschlaf versetzt. Das geschieht in hochmodernen Kälteanlagen. Bei extrem tiefen Temperaturen von bis zu minus 44 Grad Celsius wird somit die äußere Schicht des Gefrierguts binnen Sekunden tiefgefroren und feuchtigkeits- und aromadicht versiegelt. Dadurch bleiben Geschmack, Vitamine und Mineralien erhalten. Wenn die Produkte zu Hause wieder aufgetaut werden, schmecken diese auch super frisch wie selbst gebacken – ohne jeglichen Zusatz von Konservierungsstoffen. Für die Haltbarkeit wird ausschließlich Kälte eingesetzt.



Die Verpackung

Nach dem Tiefkühlen werden die Produkte von Coppenrath & Wiese sofort luftdicht in Folie oder Faltschachteln verpackt, damit das Aroma nicht verloren geht. Die Torten werden noch zusätzlich in patentierte Styropor- und Schiebeschachteln verpackt, sodass die Temperatur gehalten werden kann und die Produkte beim Transport nicht beschädigt werden.



Auf der Homepage von Coppenrath & Wiese gibt es unter der Kategorie Erlebniswelt immer tolle Gewinnspiele und Aktionen, sowie Events und nützliche Informationen.
 Auf der Homepage findet ihr auch alle Produkte, die das Unternehmen anbietet: 

·        Neuheiten
·        Sahne-Torten
·        Kuchen
·        Blechkuchen
·        Desserts
·        Sahne-Rollen / Sahne-Schnitten
·        Minigebäcke
·        Brötchen
·        Strudel

Außerdem findet ihr auf der Homepage noch interessante Informationen rund um das Unternehmen Coppenrath & Wiese und deren Produkte – schaut doch einfach mal vorbei!

Nun möchte ich euch gerne die Produkte vorstellen, die mir für einen Test zur Verfügung gestellt wurden:


Dieser sahnige Traum von Windbeuteln, welche mit feinster Bourbon-Vanille-Sahne gefüllt sind passt hervorragend zum fruchtigen Geschmack der Sauerkirschfüllung. Ein Tortenkunstwerk, welches mit Windbeutelstückchen und Puderzucker liebevoll verziert wurde.  




Zubereitung:
Die Festtagstorte Windbeutel-Kirsch sollte bei Zimmertemperatur ca. 4 – 5 Stunden aufgetaut werden. Aufgeschnitten dauert es ca. 1 Stunde weniger.

Aufbewahrung:
Die Aufbewahrung sollte bei – 18 Grad Celsius mind. 3 Wochen lang erfolgen. Im Kühlschrank hält sich die Festtagstorte einen Tag. Nach dem Auftauen darf die Torte nicht wieder eingefroren werden.



Unser Fazit zur Festtagstorte Windbeutel-Kirsch:

Auf diese Festtagstorte waren wir sehr gespannt! Wir sind große Fans von Windbeuteln und meine Mutter backt oft selbst eine Windbeutel-Torte, die immer sehr gut bei den Gästen ankommt.
Die Windbeutel-Kirsch Torte von Coppenrath & Wiese hat uns optisch direkt überzeugt: sie ist sehr schön verziert – hier sieht man, dass dies mit viel Liebe durchdacht ist. Als wir die Torte nach dem Auftauen aufgeschnitten haben, waren wir von der Füllung begeistert – leckere Windbeutel mit Vanille-Sahne Füllung zusammen mit fruchtiger Kirschfüllung – eine perfekte Kombination! Wir haben Freunde zum Kuchen essen eingeladen und sie haben sich genauso auf die Torte gefreut wie wir uns auch. Nun ging es endlich ans probieren: die Festtagstorte hat einen wirklich tollen Geschmack – das Zusammenspiel von Sahne und der fruchtigen Kirschfüllung passt einfach super zusammen. Die Windbeutel-Kirsch Torte kam bei allen wirklich sehr gut an und wird auch auf jedenfall nachgekauft!
  


Nach dem Erfolg von Coppenrath & Wiese der Meistertorte Banana-Split hat sich das Unternehmen nun an einen fein-sahnigen Blechkuchen Banana Split gemacht: dieser Kuchen besteht aus fruchtiger Bananen-Sahne welche mit knackigen Schokoladenstückchen verfeinert wurde. Die Sahne befindet sich zwischen dunklen Rührteigböden. Der Kuchen ist mit Rührteig-Bröseln und Schokodekor liebevoll dekoriert.

Zubereitung:
Der Banana-Split Kuchen sollte bei Zimmertemperatur ca. 2 – 2,5 Stunden aufgetaut werden.

Aufbewahrung:
Die Aufbewahrung sollte bei – 18 Grad Celsius mind. 3 Wochen lang erfolgen. Im Kühlschrank hält sich der Kuchen einen Tag. Nach dem Auftauen darf der Kuchen nicht wieder eingefroren werden.

Unser Fazit zu Banana Split Kuchen:

Der Banana Split Kuchen enthält insgesamt 6 Stückchen und hat somit eine perfekte Größe für den Nachmittagskaffee zu zwei oder zu dritt. Die Menge ist genau richtig und die Stückchen haben eine tolle Größe. Der Kuchen sieht wirklich super lecker aus – geschichtet aus Bananen-Sahne mit Schokoladenstückchen und Schokoladenkuchen. Ich habe den Kuchen zusammen mit der Familie probiert und alle waren hellauf begeistert: der Kuchen ist nicht zu süß und schmeckt herrlich frisch nach Banane – wirklich super lecker! Diesen Kuchen werden wir auch auf jedenfall nachkaufen – absolute Kaufempfehlung.



Diese kernigen Land-Brötchen bestehen aus sechs wertvollen Mehlsorten: Weizen, Mais, Roggen, Dinkel, Gerste und Hafer. Dazu kommt hochwertige Leinsaat und Kartoffelflocken, die für eine saftig-lockere Konsistenz sorgen. Die knusprige Kruste ist rundum mit Kartoffelflocken bestreut. Ein wirklich kerniger und kräftiger Genuss für einen super Start in den Tag.

Zubereitung:
Im Backofen bei ca. 150 – 170 Grad Celsius die Land-Brötchen ca. 12 – 15 Minuten backen, bis sie eine goldbraune Farbe erhalten.

Aufbewahrung:
Die Aufbewahrung sollte bei – 18 Grad Celsius mind. 2 Wochen lang erfolgen. Im Kühlschrank halten sich die Brötchen ca. 2 Tage. Nach dem Auftauen dürfen die Goldstücke nicht wieder eingefroren werden.

Unser Fazit zu Land-Brötchen:

Diese leckeren Land-Brötchen haben durch die Zutaten von Weizen-, Mais-, Roggen-, Dinkel-, Gerste- und Hafermehl ein wirklich sehr intensives Aroma. Die Brötchen überzeugen hauptsächlich durch eine knusprige Kruste und einem weichen Kern – super lecker und perfekt für einen guten Start in den Tag!






Dieser saftige Kuchen überzeugt durch einen leckeren Crumble-Boden und cremiger Frischkäsecreme. Zusammen mit den Sauerkirschen ist dieser Kuchen perfekt für die warmen Sommertage als leckerer Kuchengenuss für Nachmittags zum Kaffee.

Zubereitung:
Der Kirsch-Frischkäse Kuchen sollte bei Zimmertemperatur ca. 2 – 3 Stunden aufgetaut werden.

Aufbewahrung:
Die Aufbewahrung sollte bei – 18 Grad Celsius mind. 4 Wochen lang erfolgen. Im Kühlschrank hält sich der Kuchen drei Tage. Nach dem Auftauen sollte der Kuchen nicht wieder eingefroren werden.

Unser Fazit zu Kirsch-Frischkäse-Kuchen:

Der Kirsch-Frischkäse Kuchen hat einen leckeren Crumble-Boden, welcher mit cremigem Frischkäse versehen ist. Die Kombination mit Sauerkirschen passt perfekt und ist ein super frischer Kuchen – perfekt für die warmen Sommertage. Auch eine Empfehlung – wer gerne Kirschen isst, sollte diesen Kuchen unbedingt probieren. Er hat auch eine perfekte Größe und enthält pro Packung 6 Stückchen Kuchen. 

(Leider fehlen mir hierzu die Fotos des aufgetauten Kuchens...)



Dieses leckere Dessert enthält fruchtige und cremige Schichten im Wechsel: saftige Kirschen zusammen mit frischer Cheesecake-Sahne zwischen lockeren Biskuitböden – ein absolutes Dessert-Highlight für den Sommer. Die kleinen Desserts bestehen aus feinsten Früchten und frischer Sahne sowie lockerem Biskuitboden – außerdem wurden sie liebevoll von Hand verziert.

Zubereitung:
Das Dessert sollte bei Zimmertemperatur ca. 40 – 50 Minuten aufgetaut werden.

Aufbewahrung:
Die Aufbewahrung sollte bei – 18 Grad Celsius mind. 3 Wochen lang erfolgen. Im Kühlschrank hält sich das Dessert einen Tag. Nach dem Auftauen darf das Dessert nicht wieder eingefroren werden.




 

























Unser Fazit zu Cherry-Cheesecake / Kleiner Augenblick:

Die „Kleiner Augenblick“-Desserts sind euch bestimmt schon aus der Werbung im Fernsehen bekannt. Wir haben auch schon diverse Sorten probiert und waren bis jetzt immer begeistert. Deshalb haben wir uns sehr auf die Sorte „Cherry-Cheescake“ gefreut. Optisch sieht dieses Dessert wirklich super lecker aus! Das Dessert besteht aus leckerer Cheesecake-Sahne und wurde mit Sauerkirschen verfeinert – eine super Kombination und ebenfalls perfekt als Dessert für die warmen Sommertage – absolut empfehlenswert, wir haben es auch bereits nachgekauft :-)


Unser Gesamtfazit:

Wir sind mehr als zufrieden mit den neuen Produkten von Coppenrath & Wiese! Wir haben die Produkte alle zusammen mit Freunden und Familie getestet und jeder war begeistert – viele haben auch schon einige Kuchen nachgekauft und wir werden ebenfalls die Produkte kaufen, da sie einfach super lecker schmecken und dazu noch toll aussehen. Wer gerne Kirschen isst, sollte die neuen Produkte unbedingt ausprobieren – ihr werdet begeistert sein!


Vielen Dank an das Team von Coppenrath & Wiese, dass uns dieser tolle Produkttest ermöglicht wurde, wir haben uns sehr darüber gefreut!
Reaktionen:

1 Kommentar:

  1. Die Brötchen von Coppenratg und Wiese sind seit langem die einzigen Fertig-Aufbackbrötchen, die ich noch kaufe. Weil sie einfach gut sind. Alle anderen Marken enttäuschen meiner Meinung nach und man schmeckt es direkt heraus, dass es Fertigbrötchen sind. Bei denen nicht. Klar sind die etwas teurer, aber das geb ich dann gern aus.

    Auch die Desserts finde ich toll und lecker. Und es gibt immer mal wieder was neues. So wirds nicht langweilig.
    Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen