Montag, 23. März 2015

Produkttest: Jiffy





Ich möchte euch heute gerne ein paar tolle Produkte aus dem Hause Jiffy vorstellen, welche mir vor ein paar Tagen zum Testen zur Verfügung gestellt wurden. Jiffy verkauft Produkte zum Anzüchten von Pflanzen aller Art – somit sollten sich Hobbygärtner hier unbedingt einmal umsehen. Der Kundenkontakt war sehr nett und freundlich und nach wenigen Tagen habe ich ein tolles Testpaket erhalten, was ich euch gleich gerne vorstellen möchte.



Mit den Produkten von Jiffy ist die Pflanzenanzucht ein Kinderspiel! Wer kennt es nicht: zum Anfang eines Jahres möchte man immer mal wieder frisches Gemüse oder Kräuter anbauen, jedoch weiß man nicht so recht, wie das am Besten klappt. Egal ob traditionell im Topf mit Erde oder bequem mit den Jiffy-7 Torfquelltabs – mit den Produkten von Jiffy hat man die Lösung zum Anziehen von Pflanzen!

Anfang der 1950er Jahre wurde in der Hauptstadt von Norwegen von einem findigen Gärtner der sogenannte Jiffypot erfunden: ein Pflanzentopf aus gepressten Torf, der komplett mit den Wurzelballen verwächst und eingepflanzt wird – ohne Umpflanzschock für die zarten Pflänzchen.
Mit den Torfquelltöpfen von Jiffy wurde etwas entwickelt, was bis heute unerreicht ist. Die luftigen und dabei kompakten Minianzuchttöpfe garantieren besten Wachstum. Die Wurzeln der Pflanzen werden damit optimal mit Wasser und Luft versorgt, ausgewachsene Setzlinge können anschließend einfach als kompletter Ballen eingepflanzt werden.
Die meisten Produkte von Jiffy sind zu 100 % naturrein, kompostierbar und biologisch abbaubar. Somit erfüllen diese alle Voraussetzungen um als Hilfsmittel für den gewerblichen biologischen Landbau zugelassen zu werden.
 
Folgende Produkte werden von Jiffy angeboten:

·        Jiffy-7 Quelltöpfe
·        Jiffy Gewächshäuser
·        Jiffy DecoGro – der dekorative Pflanzenbeutel
·        Jiffy Nachfüllpakete
·        Jiffy Saat- und Pflanzenschalen
·        Jiffy Kokosprodukte
·        Jiffypots und Jiffystrips
·        Jiffy QSM

Wer gerne pflanzt und gerne zusieht, wie die Pflänzchen wachsen, sollte sich bei Jiffy unbedingt einmal umsehen. Die Produkte von Jiffy sind in allen Gartencentern erhältlich oder auch im Internet wie z. B. bei Amazon.

Ich möchte euch nun gerne vorstellen, welche Produkte ich für meinen Test erhalten habe:


Das Jiffy MultiGrow Greenhouse besteht aus hochwertigem Kunststoff und bietet den Pflanzen das optimale Umfeld für eine erfolgreiche Anzucht und gesundes Wachstum. Dieses Gewächshaus bietet ideale Voraussetzungen in Sachen Bewässerung, Licht und Temperatur. Die lichtdurchlässige Haube ermöglicht das Einfangen von ausreichend Tageslicht und integrierter Lüftungsklappen für eine optimale Belüftung und Temperierung.

Das MultiGrow Gewächshaus für die Fensterbank wurde speziell für Jiffy Anzuchtsprodukte entwickelt. Es ist ideal für alle Gewächse – egal ob für Blumen oder große Gemüsesorten.

Die Vorteile:

·        richtige Größe für jeden Zweck
·        gefertigt aus qualitativ hochwertigem Kunststoff
·        intelligente Lösungen für saubere und einfache Handhabung
·        wasserdichte Kunststoff-Bodenschale
·        lichtdurchlässige Hauben für ausreichend Lichtzufuhr
·        integrierte Lüftungsklappen für optimale Belüftung und Temperierung
·        wiederverwendbar






Die bewährten Anzuchtshelfer eignen sich perfekt für Stecklinge oder Saat. Diese bestehen aus einem festen Netz, in der sich ein hochwertiges Substrat befindet. Durch die Zugabe von Wasser wächst das kleine Pflanzenwunder in wenigen Augenblicken auf bis zu siebenfache Größe heran! Dies wird alles von einem feinem Netz zusammengehalten, was für einen optimalen Luft- und Wasseraustausch sorgt.

Vorteile:

·        Komprimierte Quelltöpfe statt schwerer Pflanzenerde
·        aus dem nachwachsenden Rohstoff Weißtorf oder aus Kokosfasern
·        gleichbleibende hohe Qualität
·        intelligente Lösung für saubere und einfache Handhabung
·        in zwei Größen erhältlich: 36 mm und 50 mm (XXL) – ideal für große Pflanzen ohne Umtopfen.
·        sichere und schnelle Keimung für gesunde Pflanzen mit kräftigen Wurzeln
·        sauberes und bequemes Einpflanzen


Und so funktioniert´s:

1.      Quelltöpfe in Pflanzenschale (oder Gewächshaus) legen
2.      Quelltöpfe durch Hinzufügen von Wasser aufquellen, überschüssiges Wasser abgießen
3.      Samen oder Stecklinge einsetzen und an einem hellen Ort aufstellen
4.      Wenn die Samen keimen, Haube leicht drehen für die Luftzirkulation
5.      Wenn die Samen gekeimt haben, Haube abnehmen
6.      Frost vermeiden!
7.      Nach und Nach der Sonne aussetzen
8.      Nie überwässern oder austrocknen lassen
9.      gründlich wässern
10.  bei Bedarf Wasser nachfüllen
11.  Zum Schutz der empfindlichen Wurzeln Jiffy-7 komplett ins Bett oder Blumentopf einpflanzen und mit Erde bedecken






Für meinen Test habe ich neben dem Gewächshaus und den Torfquelltöpfen auch noch zwei Packungen Samen der Firma Quedlinburger Saatgut erhalten.  Seit 1784 vertriebt dieses Unternehmen hochwertige Samen für viele verschiedene Pflanzen – schaut doch einfach mal auf der Homepage vorbei – die Auswahl ist riesig!



Mein Fazit:

Über den Produkttest von Jiffy habe ich mich wirklich sehr gefreut, da ich seit diesem Jahr auch endlich angefangen habe, Chilis, Kräuter und Gemüse anzupflanzen J Schon vor diesem Produkttest habe ich die Jiffy Quelltöpfe entdeckt und darin meine Chilis angepflanzt – ich bin wirklich begeistert, wie schnell und einfach dies funktioniert. Ich muss zugeben, dass ich eigentlich keinen grünen Daumen habe und generell mit Pflanzen nicht besonders viel Glück habe. Doch mit den Jiffy Torfquelltöpfen konnte wirklich nichts schief gehen!

Die 48 Quelltöpfe habe ich in das Gewächshaus gegeben und aufgehen lassen. Anschließend habe ich die Saatgut von Quedlinburger eingesetzt, sowie auch Samen für Tomaten und Radieschen (ob das was wird, werden wir dann sehen J) Es funktioniert wirklich sehr leicht und kann einfach auf die Fensterbank gestellt werden – fertig. Nun heißt es natürlich warten! Nach 3 Tagen kamen allerdings schon die ersten gekeimten Samen der Petersilie raus – ich denke, hier dauert es nicht mehr lange, bis die Kräuter gut wachsen J Ich werde euch gerne in ein paar Wochen ein Zwischenbericht schreiben, wie weit meine Kräuter, Tomaten und Radieschen sind!

Das Gewächshaus ist jedenfalls wirklich super. Es kann belüftet werden, was ich sehr gut finde und es hat eine wirklich tolle Qualität, was man sofort sieht. Außerdem finde ich es gut, dass man es öfters benutzen kann – ich glaube, darin werde ich noch so einiges anpflanzen J

Hier mal ein Fotos meiner Chilis, die aktuell schon schön am Wachsen sind, dank der Jiffy Torfquelltöpfe! 







Ich bin wirklich sehr zufrieden mit den Produkten von Jiffy und kann euch diese nur weiterempfehlen! Schaut euch dort einfach mal um und traut euch, selbst Pflanzen wie Gemüse, Chilis oder Kräuter anzubauen – es macht viel Spaß und ist wirklich interessant, wie schnell die Pflänzchen wachsen!

Vielen Dank an das Team von Jiffy, dass mir dieser tolle Produkttest ermöglicht wurde, es hat mich sehr gefreut!
 

Reaktionen:

1 Kommentar:

  1. Das ist ja wirklich genial... Gehört habe ich davon ehrlicherweise noch nie! Gerade Kräuter würde ich selbst auch anbauen :o)

    AntwortenLöschen