Mittwoch, 25. Februar 2015

Produkttest: Topfhelden





Heute möchte ich euch gerne einen besonderen Online-Shop vorstellen, indem ihr tolle Kochboxen bestellen könnt: Topfhelden.de. Was genau sich dahinter verbirgt, werde ich euch gleich erzählen. Der Kundenkontakt war jedenfalls super nett und ich habe auf Fragen immer sehr schnell eine Antwort erhalten. Das Topfhelden-Paket wurde – wie vorgegeben – an dem gewünschten Tag angeliefert. 



Topfhelden ist ein junges Unternehmen aus Erfurt, welches im Sommer 2014 offizielle gegründet wurde. Die Idee entstand von einem Familienvater, der regelmäßig kocht und eines Tages feststellte, dass eine genussvolle und gleichzeitig ausgewogene, gesunde Ernährung eine nicht zu unterschätzende Herausforderung im Alltag darstellt. Besonders wenn Menschen in einem Beruf tätig sind und noch Familie haben, ist es schwierig, das Thema Ernährung noch unter einen Hut zu bekommen.
Es bleibt somit wenig Zeit, täglich frisch zu kochen und neue Rezepte für eine ausgewogene Ernährung auszuprobieren. Somit fasste der Gründer den Entschluss, Rezepte selbst zusammenzustellen und diese mit den entsprechenden Zutaten anzubieten.

Die Vorteile

·        Einfach sorgenfrei – tolles Essen kochen ohne vorherige Planung und Einkaufsstress
·        Einfach auswählen – Rezepte wählen, auf die man nächste Woche Lust hat
·        Einfach nichts weg werfen – alle Zutaten werden in den richtigen Mengen geliefert
·        Einfach sicher sein – wissen, woher alle Zutaten stammen und wie alles funktioniert
·        Einfach bequem – nach Hause liefern lassen, auf die Arbeit oder zur Packstation
·        Einfach bezahlen – Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder per Rechnung möglich


Die Qualitätsgarantie

Topfhelden führt permanente Qualitätskontrollen durch (Qualität der Zutaten, Vollständigkeit der Kochboxen, Einhaltung der Hygiene, Schulung des Personals usw.). Es erfolgt eine 100 %ige Überwachung der Kühlketten und es werden regelmäßig Tests der Kühlketten und Einsatz von leistungsstarken Marken-Kühlelementen durchgeführt. Die eigene Abpackung von Trockenprodukten und Gewürzen verspricht außerdem auch eine gute Qualität.


Wie funktioniert Topfhelden?

·      Topfhelden plant
Die Mitarbeiter von Topfhelden planen jede Woche neue Rezepte und kaufen alle notwenigen Zutaten entsprechend ein. So braucht man sich keine Gedanken darüber machen, welches Gericht man nächste Woche kocht und woher man alle Zutaten bekommt. Es wird einfach alles bequem nach Hause geliefert. Die Lieferung ist vollkommen flexible und jederzeit kündbar.
·      Topfhelden versendet Pakete
Die entsprechenden Rezepte werden verpackt und gehen gut gekühlt an DHL über. DHL liefert anschließend die Box zu den genannten Lieferterminen. Durch die gute Verpackung bleiben alle Lebensmittel gut gekühlt, ohne das man sich darüber Sorgen machen muss.

·      Der Kunde kocht
Nach Erhalt der Box kann es endlich los gehen – alle Rezepte sind so gestaltet, dass sie einfach zuzubereiten sind. Dies spart Stress beim Kochen und Zeit, die man für andere Dinge nutzen kann.

·      Genießen!
Nun kann man die Gerichte zusammen mit der Familie, Freunden oder dem Partner genießen – und jede Woche kann ein anderes ausgewogenes Gericht auf den Tisch kommen. Lange Rezeptrecherchen und Einkaufsstress gehören der Vergangenheit an!


Unter den folgenden Kochboxen kann man bei Topfhelden wählen:

·        Original Heldenbox (3 Gerichte á 2 – 3 Portionen; 34,99 € pro Woche)
·        Original Heldenbox (3 Gerichte á 4 – 5 Portionen; 54,99 € pro Woche)
·        Kleine Heldenbox (2 Gerichte á 2 – 3 Portionen; 28,99 € pro Woche)

·        Probierbox klein (2 Gerichte á 2 – 3 Portionen; 28,99 €)
·        Probierbox mittel (3 Gerichte á 2 – 3 Portionen; 34,99 €)
·        Probierbox groß (3 Gerichte á 4 – 5 Portionen; 54,99 €)


Für meinen Test habe ich mich für eine kleine Heldenbox entschieden, da ich diese gerne mit meinem Freund testen wollte. Darin enthalten waren 2 Gerichte, die ich vorher aussuchen konnte. Folgende Gerichte habe ich gewählt:



Thai Curry mit Basmati Reis

Zutaten:
400 g Putenbrust
200 g Basmati-Reis
1 EL Currypaste
400 ml Kokosmilch
2 Möhren
½ TL Chiliflocken
1 rote Paprika




Zubereitung:

1.      Putenbrust in Würfel schneiden, Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden.  Reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Basmati-Reis für ca. 20 Minuten kochen. 



2.      2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und auf hoher Temperatur die Putenbrustwürfel und Möhren darin anbraten. Die Putenbrust sollte danach durchgegart sein. 



3.      Paprika halbieren und in dünne Streifen schneiden. Fleisch und Möhren aus der Pfanne nehmen und erst einmal beiseite stellen. 



4.      Kokosmilch in die Pfanne geben und die Currypaste mit den Chiliflocken hinzugeben. Alles gut verrühren und zum Kochen bringen. Nun die Paprikastreifen hinzufügen sowie auch das Fleisch und Möhren. Alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. 




5.      Den Reis abgießen und das Thai-Curry mit dem Reis anrichten – fertig! 



Unser Fazit zu Thai-Curry mit Basmati Reis:

Ich habe schon öfters mit Kokosmilch und auch Currypaste gekocht. Diese Variante war mir jedoch auch neu und ich war anfangs sehr gespannt auf dieses Gericht. Es lies sich wirklich sehr einfach und schnell zubereiten, sogar für Menschen, die keine Ahnung von Kochen haben, können dieses Gericht sicher zubereiten.
Geschmacklich war es wirklich suuuuper lecker! Eine leichte Schärfe, was mir sehr gut gefallen hat und die Soße schmeckte auch wirklich gut! Das Gericht kam bei mir und meinem Freund sehr gut an, außerdem habe ich meine Mutter eingeladen und sie war ebenfalls sehr begeistert, obwohl sie solche „außergewöhnlichen“ Gerichte selbst nie kocht. Dieses Gericht werde ich auf jedenfall wieder nachkochen – die Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt um die Eckt und es ist schnell zubereitet – sehr empfehlenswert!


Hähnchenburger mit Honig-Senf-Sauce

Zutaten:

2 Stück Hähnchenbrust
2 Burgerbuns
1 Salatgurke
2 – 3 Stängel Schnittlauch
1 Zwiebel
1 EL Honig
2 EL Senf



Zubereitung:

1.      Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen und die Burgerbuns in der Mitte vorsichtig durchschneiden. Anschließend in den Backofen legen. 



2.      Honig mit dem Senf vermischen und 2 EL neutrales Öl hinzugeben. Alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer vorsichtig abschmecken. Schnittlauch in Röllchen schneiden und zu der Soße beigeben. 




3.      Ca. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hähnchenbrüste abwaschen und trocken tupfen. Diese mit etwas Salz würzen und diese von jeder Seite etwa 3 – 4 Minuten braten. Die Hähnchenbrust muss vollständig durchgegart sein. 



4.      Nun die Gurke und die Zwiebel in feine Scheiben schneiden, die Burgerbuns aus dem Ofen holen und diese mit der Honig-Senf-Sauce bestreichen. Diese dann anschließend mit Gurke und Zwiebel belegen. 


5.      Zuletzt die Hähnchenbrust in den Burger geben und zuklappen – fertig!




Unser Fazit zu Hähnchenburger mit Honig-Senf-Sauce:

Ich war anfangs ehrlich gesagt etwas skeptisch, ob dies so gut schmecken kann. Normalerweise machen wir Burger immer selbst mit Hackfleisch, nicht mit Hähnchenbrust. Umso mehr waren wir darauf gespannt!
Die Zubereitungszeit dauerte etwa 20 Minuten, das ging sehr schnell und kann auch abends mal schnell zubereitet werden, wenn man Gäste bekommt. Das Gericht lies sich außerdem sehr einfach zubereiten.
Als wir die Hähnchenburger probiert haben, waren wir so begeistert! Wir hätten niemals gedacht, dass das so lecker schmecken kann! Sogar mein Freund, der kein Fan von Honig-Senf ist, war völlig begeistert und möchte diese Burger nun öfters selbst machen. Ein wirklich super leckeres, leichtes Gericht, was ich jedem empfehlen kann!


Gesamtfazit:

Ich bin von Topfhelden wirklich überzeugt! Alle Zutaten wurden sehr gut verpackt und sehr frisch angeliefert – egal ob Fleisch oder Gemüse. Wir waren sehr begeistert von dem tollen Service und finden, dass wir doch öfters mal solch eine tolle Kochbox bestellen könnten. Man spart Zeit, stressige Einkäufe im Supermarkt und man bekommt alles sofort nach Hause geliefert. Topfhelden kann ich wirklich empfehlen, hier werden wir gerne noch einmal etwas bestellen!
Wer Topfhelden einmal ausprobieren möchte, sollte sich unbedingt mal eine Probierbox bestellen. Ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen J

Vielen Dank an das Team von Topfhelden, dass uns dieser tolle Produkttest ermöglicht wurde!


Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen