Freitag, 18. Juli 2014

Produkttest: Jack Links – Beef Jerky

Vor kurzem habe ich ein tolles Testpaket mit jeder Menge Trockenfleisch erhalten: Jack Link´s – Beef Jerky. Ich habe vorher schon viel von Trockenfleisch gehört und war deshalb gespannt, wie es schmecken wird. Der Kundenkontakt war super freundlich und konnte mir schnell Antworten. Mein Testpaket habe ich dann auch schon nach wenigen Tagen erhalten mit sehr viel interessantes Informationsmaterial.





Jerky wurde schon von den Indianern erfunden. Damals schnitten sie das Fleisch von Büffeln in Scheiben, trockneten es in der Sonne und räucherten es zum Schluss über dem Feuer. Das Fleisch wurde daraufhin mit einheimischen Kräutern und Gewürzen verfeinert. Es war ein nahrhafter Proviant für die Jagd und dem Leben in der Wildnis.   

1980 ließ sich Familie Link im Norden von Wisconsin nieder, wo Jack Link später feststellte, dass das getrocknete Fleisch der Indianer ein super Begleiter auf langen Strecken ist: es ist leicht zu transportieren, ungekühlt halt- und auch genießbar, nahrhaft, liefert Energie und schmeckt dazu noch super! Da Jack gern teilte, verbreitete er das Fleisch überall, bis er irgendwann begann, es in Tüten zu packen und zu verkaufen. 

Seit 2008 haben die Jack Link´s Fleischsnacks ein europäisches Hauptquartier in Berlin. Nun werden diese Snacks in Deutschland und 15 weiteren Ländern europaweit vertrieben.

Jack Link´s verwenden nur das Rindfleisch aus der Hüfte. Es wird in dünnen Streifen geschnitten, diese werden dann mit der familieneigenen Gewürzmischung aus ausgesuchten Zutaten gewürzt, gegart und getrocknet – auf traditionelle Art!  

Schaut euch doch mal im Online-Shop um, ihr werdet von der großen Auswahl der verschiedenen Sorten von Jack Links begeistert sein.  

Nun möchte ich euch gerne vorstellen, welche Produkte ich für meinen Test erhalten habe:




Jack Link´s verwenden nur das Rindfleisch aus der Hüfte. Es wird in dünnen Streifen geschnitten, diese werden dann mit der familieneigenen Gewürzmischung aus ausgesuchten Zutaten gewürzt, gegart und getrocknet – auf traditionelle Art! Man benötigt für 100 g Beef Jerky ganze 260 g Rindfleisch. 

Diese Rindfleischstreifen haben nur 3 % Fett und enthalten viel gesundes Eiweiß. In der praktischen Tüte eignen sie sich als super Snack für Zwischendurch, auf der Arbeit oder Unterwegs.







Der Beef Snack wird aus neuseeländischem Premium-Rindfleisch hergestellt und nach einer bewährter, amerikanischen Rezeptur gewürzt, gegart und getrocknet. Diese zarten Rindfleischsnacks bieten ein unvergleichliches Erlebnis für die Sinne und bieten eine hohe Qualität. Die Mundgerechten Riegel sind lange haltbar und enthalten viel natürliches Protein. Ein super Energieschub für unterwegs.


Mein Fazit:

Mir persönlich haben die Fleischsnacks leider nicht so überzeugt. Aber ich glaube, dass ist einfach generell nicht so mein Geschmack, da ich nicht so der große Fleischesser bin J

Mein Freund, mein Vater, meine Brüder und Freunde waren dagegen völlig begeistert! Meinem Vater, meinen Brüdern, meinem Freund sowie auch meinen Freunden hat das Trockenfleisch sehr gut geschmeckt! Alle Sorten kamen sehr gut an und wurden nach wenigen Tagen komplett verputzt. Eine ideale Zwischenmahlzeit für den kleinen Hunger.  

Das Gute daran ist, dass die Fleischsnacks kaum fett enthalten und einen hohen Eiweißanteil haben. Als Snack zwischendurch, auf der Arbeit oder für Unterwegs sind diese wirklich super!


Danke, dass ich Jack Link´s testen durfte, es war uns eine große Freude!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen