Dienstag, 12. Juni 2012

Produkttest: ROYAL CANIN


Vor einigen Tagen habe ich ein Testpaket von ROYAL CANIN erhalten, worüber ich mich – und natürlich auch meine Vierbeiner – sich gefreut haben. Der Kundenkontakt zu ROYAL CANIN war wirklich sehr freundlich und nett und konnte mir immer direkt weiterhelfen.

 

ROYAL CANIN ist ein Hersteller für Hunde- und Katzenfutter. Bei ihnen steht das Wohl des Tieres im Mittelpunkt mit dem Ziel, die Lebensqualität der Tiere zu verbessern. Als Grundvoraussetzung steht natürlich das fundierte Wissen über die wahren Ernährungsbedürfnisse sowie Respekt vor der Natur. Die Marke ROYAL CANIN steht für ein einzigartiges Know-How, das in einzigartigen Rezepturen umgesetzt wird.


„Drei Faktoren stehen dahinter:

·         nährstoffbasierte Ernährungskonzepte in einer artgerechten, optimal ausgewogenen Kombination von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen

·         Produktionsverfahren auf Grundlage fundierter Kenntnisse bei kontinuierlicher Prüfung der eingesetzten Rohstoffe

·         Umsetzung unseres wachsenden Kenntnisstandes in einen weltweit einheitlichen Qualitätsstandard unserer Produkte“ (Quelle: royal-canin.de)
 

Die Produktion:

·         Kontrolle aller angelieferten Rohmaterialien vor dem Abladen der Ware.
·         Ausgewählte Rohmaterialien werden gewogen, fein gemahlen und dann gemischt.
·         Danach wird die Mischung unter Zusatz von 10 % Wasser zu einer homogenen Masse geformt und bei 120 ° C unter Druck gegart. So entstehen keine bakteriellen oder viralen Verunreinigungen.
·         Diese Mischung wird dann durch eine Lochscheibe mit unterschiedlich großen und geformten Öffnungen gepresst, sodass Kroketten modelliert werden.
·         In einem Trockenraum werden dann den Kroketten unter sorgfältig regulierter Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen das Wasser entzogen.
·         Bruchstücke und verklebte Kroketten werden aussortiert
·         Anschließend werden natürliche Aromen auf die Kroketten aufgebracht, die auch für den Stoffwechsel der Hunde und Katzen notwendig sind.
·         Diese werden in Gebinden von 60 g bis einschließlich 10 kg unter Schutzatmosphäre verpackt, um die hohe Akzeptanz zu erhalten und die Oxidation zu begrenzen.

Auf der Homepage von ROYAL CANIN findet ihr noch wichtige und interessante Informationen rund um das Wohl eurer Vierbeiner. Also schaut euch ruhig mal um.



Und das habe ich für meine zwei Hunde erhalten:








Fazit:

ROYAL CANIN ist ein zuverlässiger Hersteller für Hunde- und Katzenfutter, was man jedem Haustierhalter nur empfehlen kann. Das Futter besteht aus natürlichen Rohstoffen und wird schonen verarbeitet und ständig kontrolliert. Meine Hunde haben es sehr gerne gefressen und ich kann mir vorstellen, dieses Futter in Zukunft zu füttern.

Gerne werde ich ROYAL CANIN weiterempfehlen.


Danke, dass meine Vierbeiner euer Futter testen durften!

Reaktionen:

Kommentare:

  1. Sorry, aber durch diesen ganzen Herstellungsprozess gehen wichtige Vitamine und Mineralstoffe verloren. Natürlich setzt man diese wieder zu, aber in Form von künstlichen chemisch erzeugten Präparaten. Das ist alles ,bloss nicht gesund. Außerdem wird es mit Lockstoffen angereichert. Es gibt ein interressantes Buch " Katzen würden Mäuse kaufen" da kann man sich mal informieren wie diese Industrie arbeitet. Und der Hund braucht viel mehr Feuchtigkeit als das bisschen Wasser das man ihm dann dazu serviert. Trockenfutter über einen langen Zeitraum gefüttert schadet dem Tier. Und im Alter kommen dann die Probleme mit Leber und Nieren usw.
    Deshalb kann man nur Nassfutter empfehlen. Aber auch hier sollte man unbeding auf die Zusammensetzung und den Fleischanteil achten. Billigdosen sind mindestens genau so schlecht wie Trockenfutter.
    Leider kann man diesen Test nicht weiterempfehlen. Tut mir echt leid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass ich da jeder seine eigene Meinung bilen kann. Es gibt viele Gerüchte, welche Hersteller gut sind und welche nicht, und ich habe mich eben für mein Katzen für Royal Canin entschieden, da die Kitten es gerne fressen und für mich die Produkte auch hochwertig sind.
      Womit fütterst du denn sonst deine Haustiere? Wenn doch alles schlecht ist? Ich denke, dass man Nass- und Trockenfutter zusammen füttern kann, und welches jeder füttert, ist natürlich auch jedem selbst überlassen.

      Löschen